Tags

4x4 164 240 262C 480 740 760 780 850 900 940 alfa romeo allrad altmetall amazon audi Australien BMW brasilien c30 C70 camper china citroën Dakar damals damals wars ddr deutschland diesel dodge E10 elektrisch gebraucht groß britannien italien japan Kombi lada links loremo mercedes modern times opel P1800 presse rallye russland saab schweden schweiz studie test umwelt usa V8 V40 V50 V60 V70 V90 van VCC verkehr Video volvo vw wirtschaft wohnen XC40 XC60 XC70 XC90 zitate zukunft

Über die chinesische Wiedergeburt von Volvo

Die NZZ berichtet in einem sehr interessanten Artikel über die chinesische Wiedergeburt von Volvo. U.a. wird über die letzten Absatzzahlen (534 000 in 2016) und vor allem die Tatsache,  dass sich das Unternehmen trotz (oder gerade wegen) chinesischer Eigentümer unabhängiger als in der gesamten bisherigen Geschichte fühlt.

Volvo zurück in der Erfolgsspur: «Zum ersten Mal sind wir wirklich unabhängig» – NZZ Wirtschaft


Vom Remake einer Marke

Capital.de berichtet von der Auferstehung der Marke Volvo nachdem der chinesische Autohersteller Geely die Marke Volvo mit seinen Fabriken, Mitarbeitern, Maschinen und Technologien  von Ford kaufte. Die größte Herausforderung war Volvo aus dem Konzernverbund heraus zu lösen und als eigenständige Firma zu betreiben. Die nächste ist, das Unternehmen und auch Geely trotz ihrer im Vergleich anderer Autohersteller geringen Größe profitabel und nachhaltig zu betreiben. Bis aufs erste scheint das gelungen:

Volvo – Remake einer Marke
http://m.capital.de/themen/volvo-remake-einer-marke.html


Zufriedene Mitarbeiter

Es scheint fast so, als wären manche Bedenken bei der Übernahme von europäischen Unternehmen durch chinesische grundlos. Der Artikel von oe24 zeichnet ein rosiges Bild von Volvos Selbständigkeit und zeigt zufriedene Mitarbeiter. Geschrieben wurde er anlässlich des Baus des neuen Volvowerkes in China.

Volvo hat endlich wieder freie Hand
http://auto.oe24.at/thema/Volvo-hat-endlich-wieder-freie-Hand/106890462


Neuer XC90 in 2014 und andere Spekulationen zu Volvos Zukunft

Seitdem Volvo nicht mehr von der amerikanischen Ford Motor Company sondern dem chinesischen Fahrzeugkonzern Geely International Corporation wird immer wieder über die ambitionierten Ziele, mögliche Perspektiven und alles mögliche andere aus Volvos Zukunft spekuliert.

Heute ist es die Wirtschaftswoche, die sich in einem längeren Artikel dem Thema widmet und dazu einen tollen Titel wählt: Schwedischer Luxus in chinesischer Hand – Premium-Fahrzeuge für Lohas (… was auch immer das jetzt bedeutet soll).

Und zum Ende gibt es sogar noch Spekulationen zum zu erwartenden XC90, der 2014 erscheinen soll:


deutlicheres „skandinavisches Design“

>>Der Volvo-Vorstandsvorsitzende Stefan Jacoby hatte angekündigt, die ab 2014 erwarteten neuen Modelle sollten ein deutlicheres „skandinavisches Design“ tragen und von einem neuen Chefdesigner verantwortet werden.<<

aus
Volvo wirbt Top-Designer bei Volkswagen ab


Platz statt Sportlichkeit: Volvo streicht C30 – News – FOCUS Online

image

http://www.focus.de/auto/news/platz-statt-sportlichkeit-volvo-streicht-c30_aid_639304.html


Elektrotest in Shenzen

image

Die Zeit berichtet über einen Test von 50 Elektrotaxen in Shenzen/China durch die Firma BuildYourDream.

Elektromobilität: Strom-Pioniere mit Taxameter – ZEIT ONLINE mobil

http://mobil.zeit.de/auto/2011-05/china-byd-elektroautos


Volvo 245 Transfer


Volvo 245 Transfer von 1979 (Bild: Volvo Car Corporation)
aus:
Volvo wird chinesisch: Ford verkauft an Geely
Pkw-Traditionsmarke wechselt für 1,3 Milliarden Euro den Besitzer


Abgeraten

Wirtschaftswissenschaftler der Universität Göteborg (raten) in einem Gutachten von einem Zusammenschluss ab: "Allein unter Markenaspekten können wir eine Fusion von Volvo und Geely nicht empfehlen."

aus: Letzte Gebote für Volvo und Saab


Volvoübernahme

Anscheinend steht die PKW-Sparte von VOLVO jetzt wirklich vor dem Verkauf an den chinesischen Autohersteller Gely. Das Tauziehen hat damit ersteinmal ein Ende und Volvo kann wieder mehr mit neuen Modellen in die Schlagzeilen rücken als mit Übernahme- oder Pleitephantasien.

Ob die Zukunft nun rosig wird, können wir erst in ein Paar Jahren beurteilen, aber obwohl Gely außerhalb von China kaum aktiv ist, könnte die Öffnung des chinesischen Marktes für Volvo durchaus lohnend sein. Jetzt kommt es nur noch darauf an, die richtigen Autos zu entwickeln.

Ford bevorzugt Geely als Volvo-Käufer / Volvo vor der Übernahme durch China-Konzern Geely