Tags

4x4 164 240 262C 480 740 760 780 850 900 940 alfa romeo allrad altmetall amazon audi Australien BMW brasilien c30 C70 camper china citroën Dakar damals damals wars ddr deutschland diesel dodge E10 elektrisch gebraucht groß britannien italien japan Kombi lada links loremo mercedes modern times opel P1800 presse rallye russland saab schweden schweiz studie test umwelt usa V8 V40 V50 V60 V70 V90 van VCC verkehr Video volvo vw wirtschaft wohnen XC40 XC60 XC70 XC90 zitate zukunft

Als Volvos noch kantig waren …

Als Volvos noch kantig sein durften feierte das Volvo 780 Coupe seine Premiere in Genf.


Volvo 780 – Quelle Volvo

25 Jahre nach diesem Zeitpunkt erinnert ein Text an dieses interessante Auto, den ich auf zwei Seiten gefunden habe: Volvo 780: Italienisches Flair und schwedische Ingenieurskunst / Volvo 780 Luxus-Coupé feiert 25-jähriges Jubiläum


Wat’n Heck


Volvo-Studie von 1967

aus: Bildergalerie – Volvo 1800 – Der "Schneewittchensarg" wird 50


rundgelutscht

Schon faszinierend, daß auch 3 Jahre nachdem die aktuelle V70-Generation auf den Markt kam, immer noch an dem dem auch von mir bemängelten Heck herumkritisiert wird:

>>Die (dritte Generation) kommt nun doch deutlich rundgelutscht daher. Die Front ist zugespitzt, das Dach gewölbt – und das Heck hat sein markantes, sehr großes und eckiges Panoramafenster verloren.<<

aus: In Abrahams Schoß – Unterwegs im Volvo V70


Grenzpunkt Null

Eines der besten Roadmovies ist für mich der Film Vanishing Point, der abhängig davon, wo man ihn zuerst sah, "Grenzpunkt Null" oder "Fluchtpunkt San Francisco" hieß. Neben der Huldigung des MuscleCars stellt der Film den Drang nach Freiheit und die Ablehnung einer repressiven Staatsmacht in den Mittelpunkt und im Gegensatz zu vielen neueren amerikanischen Filmen gibt es auch kein richtiges Happy End. Und vor allem geht es in dem Film immer weiter und weiter und …

Auf den Fim gestoßen bin ich über eine Galerie mit blechernen Filmstars, aus der auch dieses Bild übernommen wurde:


Dodge Challenger

aus: Auto-Kino: Autos, die zu Filmstars wurden


Auto-Ratten

Heute habe ich einen netten Artikel über Auto-Ratten auf Auto-Bild gefunden. Die T1-Pritsche könnte mir auch gut gefallen:


aus: Das Jahr der Ratte


Loremo vor dem Aus?

Zumindest scheint es so, wenn man dem Artikel "Vision vom Leichtbau-Auto Loremo vor dem Ende" auf DerWesten Glauben schenken darf. Demnach sieht der aktuelleChef des Unternehmens Probleme im Komfort und auch die Konkurenz aktueller Kleinwagen als zu groß. Vielmehr sieht er den Markt eher für einen "kleinen, wendigen „Lastesel”, konzipiert für den Einsatz in der Stadt, elektrisch oder mit einem Hybrid-Motor angetrieben".

Schade eigentlich, denn die ursprüngliche Idee war zur damaligen Zeit durchaus vielversprechend: ein flottes verbrauchsarmes Auto für weit unter 20.000 EURO war mal im Gespräch. Inzwischen ist ursprünglich geplante kleine Motor schon lange gestorben, der anvisierte Preis auf irgendetwas jenseits der 20.000 gestiegen und außerdem wird schon 5 Jahre herumentwickelt, ohne wirklich etwas fahrbares zu haben. Wie gesagt, Schade eigentlich!


Beharrlichkeit

"Nulla tenaci invia est via" (Für den Beharrlichen ist keine Straße unpassierbar.)

Der lateinische Slogan von Spyker, die jetzt wohl endgültig SAAB von GM übernehmen werden. Wobei ich bei den aktuellen Modelln von Spyker bezweifeln würde, daß das oben gesagte auch auf die zutrifft. Auf die historischen Modelle vielleicht schon eher:


Spyker 60/80 HP von 1903 mit 6 Zylindern und Allradantrieb

Ein Teil der Worte und das Bild aus: Spyker: Die Geschichte des Saab-Käufers