Tags

4x4 164 240 262C 480 740 760 780 850 900 940 alfa romeo allrad altmetall amazon audi Australien BMW brasilien c30 C70 camper china citroën Dakar damals damals wars ddr deutschland diesel dodge E10 elektrisch gebraucht groß britannien italien japan Kombi lada links loremo mercedes modern times opel P1800 presse rallye russland saab schweden schweiz studie test umwelt usa V8 V40 V50 V60 V70 V90 van VCC verkehr Video volvo vw wirtschaft wohnen XC40 XC60 XC70 XC90 zitate zukunft

Gebrauchtanzeige: Volvo 850 BESTATTUNGSWAGEN

Rein optisch von außen sehr schick, gerade der lange Heckaufbau, aber für meine heutigen Bedürfnisse leider nix:

Volvo 850 BESTATTUNGSWAGEN


Ausblick auf Volvos Zukunft

image

Wenn das die Zukunft ist, ist es vorbei mit klaren Linien und eine irritierende Schwülstigkeit zieht ein.

Volvo Concept Universe: Schnittiger Vorbote – Concept Cars – FOCUS Online
http://www.focus.de/auto/neuheiten/studie/volvo-concept-universe-schnittiger-vorbote_aid_619883.html


Modelle für die PKW-Maut

Laut Spon gibt es bei den Überlegungen zur Einführung einer PKW-Maut 4 verschiedene Varianten:

>>
Variante 1: Die Einführung einer elektronischen Vignette zu 80 Euro (30 Euro für zwei Monate, zehn Euro für zehn Tage). Das würde Gesamteinnahmen in Höhe von 3,41 Milliarden Euro bedeuten.
Variante 2: Die Einführung einer elektronischen Vignette zu 100 Euro pro Jahr. Wer wenig fährt oder als Ausländer im Transit durch Deutschland reist, kann in diesem Fall eine Vignette für zwei Monate zu 30 Euro oder für zehn Tage zu zehn Euro lösen. Gesamteinnahmen werden mit 4,17 Milliarden Euro veranschlagt.
Variante 3: Die Vignette soll 155 Euro kosten. Bei diesem Beispiel wären 50 Euro für zwei Monate und 17 Euro für zehn Tage zu zahlen. Angepeilte Einnahmen: elf Milliarden Euro.
Variante 4: Diese geht laut dem Bericht davon aus, dass die Kfz-Steuer abgeschafft wird. Es müssten Einnahmeeinbußen von rund neun Milliarden Euro ausgeglichen werden. Die Vignette soll 15,5 Milliarden Euro erzielen. Hierzu müsste die Preisstaffelung wie folgt aussehen: 365 Euro für ein Jahr, 125 Euro für zwei Monate, 45 Euro für zehn Tage. <<

über:
Verkehrsministerium
Vier Planspiele für die Pkw-Maut

Wobei gerade Variante 4 kein Gewinn für die Umwelt sondern für die Fahrer großer und / oder alter Fahrzeuge wäre.

Jeder, der mehr als 365 EURO KFZ-Steuer pro Jahr zahlt, gewinnt. Der Rest verliert. Oder soll es wieder hunderttausende Sonder- und Extraregelungen geben?

Aber ich glaube auch, um die Umwelt geht es selten bei den Ideen, die derzeit quer durchs Verkehrsministerium geistern. Siehe auch die Pläne zur Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung.


Mit der Brennstoffzelle durch Australien

Ein Paar Eindrücke vom australischen Teil der Brennstoffzellen-Tour von Mercedes Benz.

über
Unterwegs in einem Brennstoffzellen-Auto durch Australien
Mercedes will auf 30.000 Kilometern die Alltagstauglichkeit demonstrieren


Bilderbogen SAAB

Keiner weiß, wie lange es mit SAAB in der aktuellen Form weitergeht und deshalb ist es gut, noch einmal an die Anfänge und den Grund für den Kultstatus zu erinnern.

Das Managermagazin zeigt dazu einige Bilder älterer Modelle und zum Schluß auch noch die Hoffnungsträger. Hier zum Beginn ein 92:

Dann ein 99:

Und schließlich den berühmt-berüchtigten 900, hier das Modell von 1980:

über
Fotostrecke: Saabs kantige Autoklassiker


Mängel beim V70 der 2. Generation

Den Text hatte ich so schon irgendwo anders gesehen, aber hier nochmal mit ein Paar mehr Bildern.

>>Negativ fällt der V70 beim TÜV überdurchschnittlich oft wegen ausgeschlagener Gelenke an der Vorderachse und der Lenkung auf. Das liegt aber nicht zuletzt daran, dass die Autos hohe Laufleistungen absolvieren. Kommt der Durchschnitt der bewerteten Fahrzeuge im Beobachtungszeitraum von drei Jahren auf eine Laufleistung von 52.000 Kilometern, liegt der große Volvo bei 81.000 Kilometern. „Das macht sich natürlich bei Verschleißteilen bemerkbar“, ergänzt TÜV-Süd-Autoexperte Philip Puls.

So richtig überzeugend ist der V70 der 2. generation beim ADAC-Check also nicht. Trotzdem wird er empfohlen.

Wobei ich mich generell frage, wer die Autos für derartige Gebrauchtwagenempfehlungen aussucht.

über:
Volvo V70 als Gebrauchter
Starker Schwede mit schwachen Gelenken


P1900

Der war mir bisher wirklich völlig unbekannt.

über:
Volvo P1900 Sport – Wenig bekannte Sportwagen – Kapitel 16


Wie lange macht SAAB noch?

Spon schreibt: Warum Saab keine Chance hat und zeigt dabei u.a. dieses Bild, das den Beginn der neuen Zeitrechnung darstellen sollte. Gute Frage, wie lange es noch geht und ob der beschriebene lange Atem vorhanden ist.


Volvo P 1800

image

Motorvision fährt noch einmal den Schneewittchensarg:

Volvo P 1800 – Schweden-Märchen – MOTORVISION.DE
http://www.motorvision.de/artikel/schweden-maerchen,8203.html

Beim Betrachten der alten Aufnahmen fällt wieder einmal auf, daß viel in den Sportwagen hin zu passen scheint. Leider ist das beim C30, der ja irgendwie ein Nachfolger ist, nicht so. Obwohl auch dem ein etwas längeres Heck durchaus stehen könnte.