Tags

4x4 164 240 262C 480 740 760 780 850 900 940 alfa romeo allrad altmetall amazon audi Australien BMW brasilien c30 C70 camper china citroën Dakar damals damals wars ddr deutschland diesel dodge E10 elektrisch gebraucht groß britannien italien japan Kombi lada links loremo mercedes modern times opel P1800 presse rallye russland saab schweden schweiz studie test umwelt usa V8 V40 V50 V60 V70 V90 van VCC verkehr Video volvo vw wirtschaft wohnen XC40 XC60 XC70 XC90 zitate zukunft

Warten auf den Strom

ABGEWÜRGT – Das Elektroauto, das keiner baut – ein lesenswerter Artikel über ein niederländisches Projekt für den Umabu des Prius in einen Plug-In-Hybrid und warum die großen Firmen so etwa snicht selbst hinkriegen (wollen).

In Groß Bitannien scheint die Regierung vom Warten allerdings genug zu haben, denn ab 2011 sollen britische E-Auto-Käufe mit 5.000 Pfund bezuschußt werden: ÖKO-SUBVENTION – Britische Elektroauto-Käufer bekommen 5000 Pfund

Alternativ dazu könnten natürlich auch die Firmen, die Elektroautos entwickeln (wie z.B. Think, Mindset, Loremo) direkt mit dem eingesetzten Geld unterstützt werden. Aber das geht sicher nicht, weil sonst der Markt verzerrt würde, oder?


Loremo EV

Daran war fast schon nicht mehr zu glauben, aber am 11. April ist der erste Loremo im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs gewesen. Ein Video dazu gibt es hier:
Erstfahrt des Loremo EV im Straßenverkehr


5.000.000.000

5 Mrd. EURO sollen jetzt für die Abwrackprämie bereit stehen und damit insgesamt 2 Millionen Fahrzeugverschrottungen und Fahrzeugkäufe bis zum Ende diesen Jahres gefördert werden.

Hat eigentlich schon irgendjemand darüber nachgedacht, was passiert, wenn das Jahr zu Ende ist. Wer will dann noch ein Auto kaufen oder einen Gebrauchten verkaufen? Und warum müssen 2 Millionen Autos vernichtet werden, obwohl doch viele von ihnen noch einige Jahre weiter fahren könnten?