Tags

4x4 164 240 262C 480 740 760 780 850 900 940 alfa romeo allrad altmetall amazon audi Australien BMW brasilien c30 C70 camper china citroën Dakar damals damals wars ddr deutschland diesel dodge E10 elektrisch gebraucht groß britannien italien japan Kombi lada links loremo mercedes modern times opel P1800 presse rallye russland saab schweden schweiz studie test umwelt usa V8 V40 V50 V60 V70 V90 van VCC verkehr Video volvo vw wirtschaft wohnen XC40 XC60 XC70 XC90 zitate zukunft

Loremo: geht’s weiter?

Wenn die WAZ-Gruppe Recht hat, geht es mit dem LOREMO doch weiter. Die Generalversammlung der Loremo AG soll im Juli 2011 einer massiven Kapitalerhöhung zugestimmt haben, womit der Weg für neue Entwicklungen frei wäre. Seit Oktober 2011 soll die Gesellschaft auch wieder Räume in Dorsten gemietet haben, alte Schulden wurden beglichen und es sollen Gespräche in Istanbul mit türkischen Investoren stattgefunden haben. Und ein Paar Bilder gab es auch noch:

über
Sparauto Loremo soll nun doch irgendwann rollen

Jetzt können wir gespannt sein, wie schnell es jetzt wieder voran geht und ob das eventuell irgendwann zu Ende entwickelte Auto dann noch eine Chance auf dem Markt hat.


Loremo vor dem Aus?

Zumindest scheint es so, wenn man dem Artikel "Vision vom Leichtbau-Auto Loremo vor dem Ende" auf DerWesten Glauben schenken darf. Demnach sieht der aktuelleChef des Unternehmens Probleme im Komfort und auch die Konkurenz aktueller Kleinwagen als zu groß. Vielmehr sieht er den Markt eher für einen "kleinen, wendigen „Lastesel”, konzipiert für den Einsatz in der Stadt, elektrisch oder mit einem Hybrid-Motor angetrieben".

Schade eigentlich, denn die ursprüngliche Idee war zur damaligen Zeit durchaus vielversprechend: ein flottes verbrauchsarmes Auto für weit unter 20.000 EURO war mal im Gespräch. Inzwischen ist ursprünglich geplante kleine Motor schon lange gestorben, der anvisierte Preis auf irgendetwas jenseits der 20.000 gestiegen und außerdem wird schon 5 Jahre herumentwickelt, ohne wirklich etwas fahrbares zu haben. Wie gesagt, Schade eigentlich!


Lebenszeichen vom Loremo

Die Entwicklung des Loremo dauert inzwischen wesentlich länger, als irgendwann einmal geplant, auch der Loremo-Erfinder mußte seinen Posten auf Druck der Aktionäre zwischenzeitlich räumen und manchmal kann daran gezweifelt werden, ob es überhaupt noch etwas wird mit dem LowResistanceMobile. Umso besser ist es, wieder einmal etwas in den Medien von Loremo zu hören. Die Financial Times Deutschland beschäftigt sich heute mit dem Chef der Loremo-Entwickler: Thomas Zollhoefer – Der Wagenmutige


Warten auf den Strom

ABGEWÜRGT – Das Elektroauto, das keiner baut – ein lesenswerter Artikel über ein niederländisches Projekt für den Umabu des Prius in einen Plug-In-Hybrid und warum die großen Firmen so etwa snicht selbst hinkriegen (wollen).

In Groß Bitannien scheint die Regierung vom Warten allerdings genug zu haben, denn ab 2011 sollen britische E-Auto-Käufe mit 5.000 Pfund bezuschußt werden: ÖKO-SUBVENTION – Britische Elektroauto-Käufer bekommen 5000 Pfund

Alternativ dazu könnten natürlich auch die Firmen, die Elektroautos entwickeln (wie z.B. Think, Mindset, Loremo) direkt mit dem eingesetzten Geld unterstützt werden. Aber das geht sicher nicht, weil sonst der Markt verzerrt würde, oder?


Loremo EV

Daran war fast schon nicht mehr zu glauben, aber am 11. April ist der erste Loremo im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs gewesen. Ein Video dazu gibt es hier:
Erstfahrt des Loremo EV im Straßenverkehr


Motoren fuer Loremo

Loromo scheint mit der Entwicklung der Fahrzeuge einen entscheidenden Schritt weiter gekommen zu sein. Auf dem Blog wird über erste Versuchsfahrten des Loremo EV (Elektro-Antrieb) und über die weitere Entwicklung der 2-Zylinder Otto- und Dieselaggregate berichtet.

Loremo Antriebskonzepte